Wiking 0554 02 Rungensattelzug MB 3850 "Rheinkraft-Spedition"

Artikel-Nr.:  WIK055402
Wiking 0554 02 Rungensattelzug MB 3850 "Rheinkraft-Spedition" - Bild 1
ehemalige UVP 2) : 23,99 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:17 %3,99
20,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Stk
Zur Zeit leider nicht verfügbar - Artikel wird nachbestellt
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 20,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 20,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: Artikel Lagernd)
  • Beschreibung
Bei Stahl- und Eisenträgern half nur der Rungensattelzug.
Der Rungensattelzug war im Transportgeschäft für die Eisen- und Stahlindustrie unverzichtbar
Die Modellneuheit aus neuen WIKING-Formen erscheint in den Farben von Rheinkraft,
die einst unter der Abkürzung RKI als Rheinische Kraftwagen-Speditionsgesellschaft mbH begann
und sich gleich nach ihrer Gründung 1962 auf Stahltransporte fokussierte. Im Ruhrgebiet, dem Herzen der deutschen Stahlindustrie,
war sie verankert und erweiterte mit der Errichtung zahlreicher Niederlassungen auch das operative Geschäft.
So kamen später Heiß- und Schwerlastverkehre dazu. Mit der ersten Umfirmierung 1973 änderte sich dann der Unternehmensname
zur Rheinkraft-Spedition GmbH. Mit der Formenneuheit hat WIKING die modellbauerischen Voraussetzungen geschaffen,
damit künftig zeitgenössische Rungenauflieger mit Längsbeplankung und Bordwand zum Fahrerhaus attraktive Lkw-Gespanne präsentieren können.
Das zweiachsige Fahrgestell mit Rungenaufrüstung und Kettenbespannung verfügt über eine heckseitige Stoßstange mit Unterfahrschutzwirkung.
Entsprechende Rückleuchten und Kennzeichen sind am Heck graviert. WIKING-Freunde werden ahnen,
welche attraktiven Gespanne in den nächsten Modelljahren für zeitgenössische Lebendigkeit im Sortiment sorgen werden.

Produktdetails
Zugmaschine mit saphirblauem Fahrerhaus und verkehrsrotem Fahrerhausunterteil mit Kotflügeln und Stoßstange.
Verkehrsroter Kühlergrill mit silbernem Mercedes-Benz-Stern. Inneneinrichtung lichtgrau.
Ansaugstutzen, Spiegelsatz und Sonnenblende schwarz. Stoßstangenschürze mit Fahrgestell und Kardanteil sowie Felgen verkehrsrot.
Hintere Doppelkotflügel saphirblau, Sattelplatte silber. Fahrerhausdach mit weißer Fläche bedruckt.
Frontbedruckung mit weißem Schriftzug Rheinkraft-Spedition. Fahrerhausseiten mit zweizeiliger Firmenbedruckung Rheinkraft-Spedition Duisburg.
Plattform mit hinteren Unterfahrschutz saphirblau, Plattformunterteil mit Stützrollen und Felgen verkehrsrot.
Rungen, Doppelkotflügel und Halteplatte saphirblau, Ketten schwarz. Heckseitig verkehrsrote Rückleuchten. Der Unimog U 20 ist für den Winter gerüstet

Der Winter kann kommen der Unimog U 20 ist im Maßstab 1:87 gerüstet. Mit filigranem Schmidt-Schneeschild, entsprechender Streueinrichtung am Heck sowie Streugutbehälter auf der nach hinten offenen Ladefläche erscheint bei WIKING ein zeitgemäßes Winterdienstfahrzeug, das an die Unimog-Chronologie nahtlos anknüpft. Das Vielzweckfahrzeug ist auch im Maßstab 1:87 kompakt und wendig. Das ist nachvollziehbar, wurde das Vorbild doch für den Ganzjahreseinsatz in Städten und Gemeinden konzipiert. Das WIKING-Modell zeigt den authentischen Charakter des Universaltalents, denn das Vorbild des U 20 erscheint kompakter als die Vorgängergeneration und ist dennoch ein Vielzweckfahrzeug und ein Geräteträger für jeden Einsatz geblieben. Dank des kürzeren Radstandes ist er wendiger als jeder Allrad-Lkw. So passt auch das kompakte Frontlenker-Fahrerhaus mit perfekter Rundumsicht ins neue Fahrzeugkonzept.

Fahrerhaus in pastellorange, Pritsche ohne Heckklappe in weißaluminium lackiert, Inneneinrichtung mit Lenkrad in schwarzgrau. Kühlergrill, Frontbügel, Kardanteil, Auspuff, Geräteboxen, Aggregat, Motorblock, Fahrgestell, Kotflügel vorn und hinten, Anhängerkupplung mit Haken, Zusatzscheinwerfer sowie Außen-, Zusatz- bzw. Seitenspiegel, Zwischenrahmen und Felgen in schwarz. Mercedes Benz-Stern vorn gesilbert. Seitlicher Schriftzug U 20 auf den Türen. Warnlicht orangetransparent eingesetzt. Streugutbehälter mit Sockel und Streuer sowie Pflug und Halterung in pastellorange. Streugut in weiß. Rotweiße Warnstreifen am Fahrerhaus vorn. Streugutbehälter mit seitlichem Schriftzug Schmidt in blau. Außerdem schwarzer Schriftzug Winterdienst auf weißer Fläche. Schneepflug mit blauem Herstellerschriftzug Schmidt. Scheinwerfer gesilbert, Pritschenecken in schwarz, Warnstreifen auf Pritsche in rot-weiß.