Wiking 0433 07 Hochbordpritschen-Lkw (MB LP 2223) - azurblau

Artikel-Nr.:  WIK043307
Wiking 0433 07 Hochbordpritschen-Lkw (MB LP 2223) - azurblau - Bild 1
ehemalige UVP 2) : 14,99 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:7 %0,99
14,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ additionalCosts }}
Stk
Artikel nicht mehr verfügbar
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 14,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 14,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: Artikel Lagernd)
  • Beschreibung
Produktdetails

Fahrerhaus und Pritsche azurblau, Inneneinrichtung mit Sitz und breiter Lehne olivbraun. Kühlergrill schwarz, Stoßstangenteil sowie hintere Doppelkotflügel ebenfalls schwarz.
Pritscheneinleger silber, Fahrgestell mit Kardanteil sowie Felgen oxidrot. Dreiteiliger Ladekran oxidrot. Kühlergrill mit gesilberten Zierleisten sowie silbernem Mercedes-Benz-Stern.
Seitlich silberne Türgriffe sowie Typenkennzeichen 2223. Trittkante der Kotflügel schwarz koloriert, Frontscheinwerfer per Hand silbern bemalt.

Wenns um Stückgüter ging, war der Ladekran unersetzlich
Meist war die Hochbordpritsche für den Transport von Stückgütern gedacht. Eine optimale Ausnutzung der Ladefläche sollten die hohen Bracken gewährleisten.
Da macht die erstmalige Ausstattung der kubischen Lkw-Generation von Mercedes-Benz mit einem Ladekran vorbildgetreuen Sinn. Noch in den 1960er-Jahren wurden die Pritschenaufbauten entsprechend ihrer Einsatzzwecke individuell beschafft
von der gewünschten Vielseitigkeit ein und desselben Aufbaus wie in der Jetztzeit noch keine Spur.
So fuhr der Mercedes-Benz mit kubischem Fahrerhaus und der langen Hochbordpritsche einst bei WIKING ins Programm damals vorzugsweise mit Kabeltrommeln.
Es war 1963, als das produktionsfrische Vorbild von Mercedes-Benz mit einer komplett neuen kubischen Kabine vorgestellt worden war. Funktionalität war seinerzeit das oberste Gebot.
Die Formensprache erwies sich als sachlich und nüchtern, ließ die sanften Rundungen der 1950er-Jahre ganz bewusst vermissen.
Dank der Frontlenkerkabine bot sich auf dem langen Fahrgestell reichlich Platz für Pritsche und Ladung, aber auch den Ladekran die Hochbordpritsche zeugt davon.

Baujahr Originalhersteller
1963-67
0