BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76Neu

Artikel-Nr.:  R3417
BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 1
BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 2
BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 3
BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 4
BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 1BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 2BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 3BR, K1 Class No. 62065, Late BR - Era 5 , 1:76 - Bild 4
ehemalige UVP 2) : 199,00 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:10 %19,05
179,95
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Stk
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 180,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 180,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: Artikel Lagernd)
  • Beschreibung
Spurweite H0, Modellmaßstab 00 (1:76)


Die Vorbildlok:

Inspieriert von Thompsons Neubau der Gresley K4 und Umbenennung der Klasse zu K 1/1,
zog A. H. Peppercorn Vorteile aus der Pensionierung von Thompson im Jahre 1946 und entwickelte das Design weiter,
um es dann als neue Klasse K1 zu präsentieren.

Die Klasse der K1 bestand aus 70 Lokomotiven, die allesamt in Glasgow bei den North British Locomotive Company's Park Works
über die Dauer von 10 Monaten von Mai 1949 bis März 1950 gebaut wurden. Alle Loks wurden nach Fertigstellung zum Eastfield Shed
in Glasgow gebracht, um sie dort einzufahren bevor alle nach England gesandt wurden,
um dort ihren Dienst vor Express-Personenzügen als auch Güterzügen zu versehen.

30 Stück waren im Osten stationiert während die restlichen 40 in den nordöstlichen Gebieten eingeteilt waren.
Viele der im Nordosten verkehrenden K1 wurden oft in Edinburgh gesehen und versahen in den Anfangsjahren
auch ihren Dienst auf der West Highland Line. Eine große Anzahl an Loks von der Ostregion war in March stationiert.

Alle Loks dieser Klasse waren mit elektrischem Licht und einer selbstreinigenden Rauchkammer ausgestattet.
Dies wurde mit einem kleinen Schild mit der Aufschrift "SC" direkt unter der Heizhauszuordnungsplakete gekennzeichnet.
Einige waren zusätzlich mit einem AWS (Automatic Warning System) ausgestattet.
Die ersten 50 Loks wurden schwarz lackiert und trugen die Aufschrift "British Railways" am Tender.
Die restlichen 20 Stück wurden Bereits mit dem frühen British Railways Emblem versehen.
Ab 1957 bekamen alle Loks das BR Emblem.

Wie bereits beschrieben wurde die Lok im ehemaligen Netz der LNER erfolgreich vor Personen- und auch Güterzügen eingesetzt.
Jede Lok wurde mit einem 15.900 Liter fassenden Tender gekuppelt, wie sie auch schon bei den LNER/BR B1 Loks verwendet wurden.
Anfang bis Mitte der 1950er Jahre wurden die K1 dann von der GE Sektion der Ostregion weggebracht. Um 1961 verblieben nur mehr acht Maschinen in March.
Mitte des Jahres 1962 wurden aber schon alle nach Retford und Doncaster gebracht. Im Dezember des Jahres wurden die K1 dann langsam ausgemustert.
Es war aber ein schleichender Prozess da es ganze 5 Jahre dauerte bis die letzte Lok, Nr. 62005, im Jahr 1967 außer Dienst gestellt wurde.

Lok Nr. 62005 wurde bis heute betriebsfähig erhalten und führt Nostalgiezüge auf der North Yorkshire Moors Railway.
Lok Nr. 62065 wurde am 23. Jänner 1950 beim Darlington Shed in Dienst gestellt und im Juni desselben Jahres zum Stockton Shed überstellt.
Dort blieb die Lok fast neun Jahre. Kurze Zeit verbrachte sie in Low Moor (Juni bis August 1959) bevor sie letzten Endes nach York kam,
wo sie bis zur Außerdienststellung blieb. Sie wurde am 4. Juli 1967 an den Schrotthändler A. Draper's in Hull verkauft
und wurde am 28. August 1967 verschrottet.
Gattung
Dampflok Dampflok BR No. 62065
Bahnverwaltung
International British Railways
Produktdaten
Kupplung NEM 362
Betriebsnummer 62065
Stromsystem
Gleichstrom
Spur
Spur HO Spurweite H0, Modellmaßstab 00 (1:76)