Freitag den 19.07 Wiener Neustadt geschlossen!

ESU 36510-1-2-3 n-Wagenset 4 teilig, der DB-AG, Epoche VI

Neu
Artikel-Nr.:  ESU36510-1-2-3
ESU 36510-1-2-3 n-Wagenset 4 teilig,  der DB-AG, Epoche VI - Bild 1

Aus personaltechnischen Gründen sind wir leider gezwungen, unsere Öffnungszeiten (nur in Villach) ab dem 1. Juli 2024 abzuändern

zu den Öffnungszeiten für Villach

ehemalige UVP 2) : 359,60 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:9 %33,60
326,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ totalPrice }}
Zur Zeit leider nicht verfügbar - Artikel wird nachbestellt
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 359,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 359,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: )
  • Beschreibung
n-Wagenset 4 teilig, DB-AG, Epoche VI
 
bestehend aus:
 
Esu 36510 n-Wagen, Bnrz 451.4, 2. Kl, DB Epoche VI
Esu 36511 n-Wagen, Bnrz 450.3, 2. Kl, DB AG, Epoche VI
Esu 36512 n-Wagen, AB nrz 418.4, 1./2. Kl., DB AG, Epoche VI
Esu 36513 n-Wagen, Bnrdzf 483.1, Steuerwagen, DB AG, Epoche VI 
 
 
Steuerwagen:
  • separat schaltbare Stirn-, Führerstand-, Gepäckraum- und Fahrgastraumbeleuchtung 
  • mehrfarbige Inneneinrichtung 
  • separat eingesetzte Sitzbänke 
  • gefederte Faltenbälge 
  • freistehende Griffstangen 
  • Trittstufen an den Wagenenden und an den Einstiegen als durchbrochene Ätzteile 
  • Nachbildung der glatten Scheibenräder 
  • mehrteilige Drehgestelle mit Nachbildung der Klotz- oder Scheibenbremsanlage
  • Achslagerbleche und Halbachsen für reibungsfreie Achtpunkt-Stromabnahme 
  • einfache Nachrüstung der Sitzwagen mit einer ESU-Innenbeleuchtung 
  • Bügelkupplung in kulissengeführtem Normschacht 
  • Kupplungsaufnahme nach NEM 362 
  • Optionaler AC-Radsatz unter der Art.-Nr. 41200 erhältlich
  • Befahrbarer Mindestradius = 360 mm 
  • Länge über Puffer = 303 mm 
Wagen:
  • mehrfarbige Inneneinrichtung 
  • separat eingesetzte Sitzbänke 
  • gefederte Faltenbälge 
  • freistehende Griffstangen 
  • Trittstufen an den Wagenenden und an den Einstiegen als durchbrochene Ätzteile 
  • Nachbildung der glatten Scheibenräder 
  • mehrteilige Drehgestelle mit Nachbildung der Klotz- oder Scheibenbremsanlage
  • Achslagerbleche und Halbachsen für reibungsfreie Achtpunkt-Stromabnahme 
  • einfache Nachrüstung der Sitzwagen mit einer ESU-Innenbeleuchtung 
  • Bügelkupplung in kulissengeführtem Normschacht 
  • Kupplungsaufnahme nach NEM 362 
  • Optionaler AC-Radsatz unter der Art.-Nr. 41200 erhältlich
  • Befahrbarer Mindestradius = 360 mm 
  • Länge über Puffer = 303 mm 
Um den Nahverkehr attraktiver zu gestalten, ließ die DB ab 1984 mehrere Garnituren der Silberlinge innen modernisieren
und außen in Kieselgrau-Orange lackieren und setzte sie mit passender 218 unter dem Produktnamen City-Bahn ein.
Der Erfolg des Produkts bewog die DB, ab 1990 weitere Wagen durch neu bezogene Sitze, geänderte Gepäckablagen
und einen eue Außenlackierung zu modernisieren. Es entstand eine Vielzahl unterschiedlicher Varianten der als 
Re-Design-Wagen bezeichneten Typen, die zunächst im damals aktuellen Minttürkis-Lichtgrau lackiert wurden. 
Ab 1993 erhielt die DB Steuerwagen mit an den Triebwagen VT 628 erinnern der Führerstandseite, dem "Wittenberger Kopf". 
2019, also 60 Jahre nach Indienststellung der ersten Silberlinge, befinden sich noch immer Wagen im täglichen Einsatz.