DOPPELGESPANN MIT SSF-09 HO

Artikel-Nr.:  LUX9631
DOPPELGESPANN MIT SSF-09     HO - Bild 1
DOPPELGESPANN MIT SSF-09     HO - Bild 2
DOPPELGESPANN MIT SSF-09     HO - Bild 1DOPPELGESPANN MIT SSF-09     HO - Bild 2
ehemaliger UVP 2) : 395,00 (inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:3 %10,00
385,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Stk
Kauf über Bonuspunkte:
Für den Kauf über Bonuspunkte werden 380,00 Bonuspunkte benötigt.
Fehlende Bonuspunkte: 380,00
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 3-4 Wochen)
  • Beschreibung
DOPPELGESPANN MIT SSF-09

bestehend aus:
Gleisstaubsaugerwagen
SSF-09 Automatische Start-/ Stopp-Funktion in der bewährten Gleisreinigungstechnik!

Die neue, innovative Steuerelektronik SSF-09 im Reinigungswagen, schaltet die Reinigungstechnik beim Anfahren der ziehenden oder schiebenden Lokomotive automatisch ein. Kommt der fahrende, aktivierte Reinigungswagen zum Stehen (z.B. Signalhalt), schaltet sich die Reinigungstechnik ebenfalls automatisch aus. Die Steuerelektronik SSF-09 arbeitet in allen handelsüblichen Analog- und Digitalsystemen!

Mit dem H0-Gleisstaubsaugerwagen beseitigen Sie auf Ihren Gleisanlagen:
- Staub- und Schmutzpartikel aus der Umluft und dem Geländebau

und erreichen so:
- Funktionssicherheit der Modellbahnfahrzeuge
- sichere Stromabnahme von Schiene und Mittelleiter
- störungsfreien Digitalbetrieb

Technische Daten:
Das Fahrzeug wurde unter Berücksichtigung der Normen Europäischer Modellbahnen konstruiert und ist patentrechtlich geschützt. Wichtig! Die integrierte Steuerelektronik ermöglicht einen Fahrbetrieb auch bei Halbwellen- und Impulsbreitensteuerung.

Spannungsversorgung: 0 - 24 Volt AC / DC
Stromaufnahme: ca. 200 mA
Kupplungsaufnahme: nach NEM 362
Gewicht: ca. 140 Gramm
Länge über Puffer: 185 mm
Breite: 39 mm
Höhe über Schienen Oberkante: 54 mm
+
Schienen- und Oberleitungsschleifwagen für alle Modellbahnsysteme, wurde speziell zur Beseitigung von festgefahrenen Öl- und Schmutzrückständen an Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht entwickelt. Bereits feinste VerschmutzungenamSchienenkopf können zu erheblichen Betriebsstörungen führen. Durch den Einbau der innovativen und zuverlässigen Reinigungstechnik in ein Schienenfahrzeug können auch besonders unzugängliche Stellen Ihrer Modellanlage wie Tunnelstrecken, Schattenbahnhöfe und fahrdrahtüberspannte Gleisanlagen problemlos gereinigt werden. Die Laufzeiten (Betriebszeiten) Ihrer Schienenfahrzeuge werden deutlich erhöht und eine sichere Stromabnahme von Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht wird erreicht. Der Reinigungswagen wird über die Fahrspannung mit Strom versorgt und kann von handelsüblichen Triebfahrzeugen gezogen oder geschobenwerden. Er besitzt keinenAntrieb zur Fortbewegung. Das Fahrzeug ist mit Kurzkupplungskinematik, NEMKupplungsaufnahmeschacht und einer 4-Punkt-Stromaufnahme ausgerüstet. Die Reinigungstechnik wird von einem langlebig und wartungsfreien Glockenankermotor (Faulhaber) angetrieben. Die innovative Steuerelektronik SSF-09 (AutomatischeStart-/Stopp- Funktion) im Gleisstaubsaugerwagen schaltet die Reinigungstechnik beim Anfahren der ziehenden oder schiebenden Lokomotive automatisch ein. Kommt der fahrende, aktivierte Reinigungswagen zum Stehen (z.B. Signalhalt), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch aus. Die Steuerelektronik SSF-09 arbeitet in allen handelsüblichenAnalog- undDigitalsystemen! Die im Schleifwagen mitgeführte und über die Gleisspannung geladene Akkustation puffert den Motor der Reinigungstechnik bei Stromunterbrechung an der Schiene (z.B. durch Verschmutzung). Somit erhalten wir dem Schienenschleifwagen seine Reinigungswirkung auch bei kurzen, stromlosen Gleisabschnitten. Die hochtourig getriebene, radial wirkende Reinigungstechnik läuft rotierend über den Schienenkopf (ggf. Mittelleiter oder Oberleitung) und lässt sich über eine Höhenstellschraube justieren! DerAntriebsblock ist einseitig in einem Wagenchassis gelagert und kann somit optimal auf Höhenunterschiede im Gleisverlauf reagieren. Die überwiegend weichen Poliermaterialien legen sich auch geringfügig um den Schienenkopf und reinigen somit die äußerst kritische Innenseite des Profilkopfes unddes Mittelleiters. Zur Oberleitungsreinigung wird der Antriebsblock um 180° gedreht und mit der beiliegenden Druckfeder am Fahrdraht federnd justiert. Verwenden Sie dafür die Oberleitungspolierronde Art.-Nr. 9048. Zur Reinigung der Gleis- und Oberleitungsanlagen stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Serienmäßig wird unser Schienen- und Oberleitungspolierwagen mit einer Polierronde (Art.-Nr. 9046) ausge rüstet. Diese sollte nach ca. 30 - 50 Betriebsstunden (je nach Schmutzbefall) erneuert werden.

Technische Daten
Das Fahrzeug wurde unter Berücksichtigung der Normen Europäischer Modellbahnen konstruiert. Die integrierte Steuerelektronik ermöglicht einen Fahrbetrieb auch bei Halbwellen- und Impulsbreitensteuerung.
- Spannungsversorgung 0-24VoltAC/DC
- Stromaufnahme ca. 400mA - Gewicht ca. 200Gramm
- Länge über Puffer 185mm
- Breite 39mm
- Höhe über Schienen Oberkante 54mm